Astromedia

Der Dampfkreisel


Artikelnummer 10-418.DKR


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Dampfkreisel

Hätten Sie's gewusst? Die Mutter aller Dampfmaschinen war eine Kugel, die sich durch dampfgetriebenen Rückstoß drehen konnte und schon im 1. Jahrhundert n.Chr. von Heron von Alexandrien erfunden wurde (s. Wikipedia: "Heronsball"). Nach dem gleichen Prinzip dreht sich auch dieser schwimmende Kreisel.

Und so funktioniert sein Wasserimpuls-Antrieb, wie man ihn z.B. auch im Knatterboot, dem altbekannten Spielzeug vorfindet: Ein Teelicht bringt das Wasser in der Kupferrohr-Spirale zum Kochen, der Dampf treibt es an den Enden aus und erzeugt einen Rückstoß, kondensiert wieder und zieht neues Wasser ins Rohr hinein. Dieser Prozess wiederholt sich mehrmals pro Sekunde, und das so lange, wie die Wärme ausreicht!

Das ist sehr hübsch anzuschauen und eine Einladung an die Fantasie, den Dampfkreisel z.B. mit einem kleinen Papierzylinder in eine schwimmende Drehlaterne oder in eine Leuchtboje zu verwandeln.

Der Bausatz enthält eine Korkscheibe Ø 80 x 10 mm mit vorgebohrten Löchern, eine Kupferrohr-Spirale mit weichgeglühten Schenkeln und ein Biegewerkzeug für die Rohr-Enden (Teelicht nicht enthalten).

Bauzeit: nur ca. 15 Minuten.

Einsetzbar ab: erweiterte Schule
Zielgruppe: Schüler, Lehrer
Bildungsbereiche: Physik, Mechanik
Einsatzmöglichkeiten: Lehrmittel, Unterrichtsmaterial, Bastelprojekte
Kompetenzen: technische Bildung, Verstehen physikalischer Zusammenhänge

Achtung!
Artikel ist kein Spielzeug!

  • dampfgetriebener Rückstoß treibt den schwimmenden Kreisel an
  • Bauzeit: nur ca. 15 Minuten
  • Ausstattung: Korkscheibe Ø 80 x 10 mm mit vorgebohrten Löchern, Kupferrohr-Spirale mit weichgeglühten Schenkeln, Biegewerkzeug für die Rohr-Enden (Teelicht nicht enthalten).